Die Chirurgie hat sich im Laufe der Geschichte stark gewandelt. Von den Anfangszeiten, in denen Amputationen noch ohne Betäubung durchgeführt wurden, bis hin zur heutigen High-Tech Chirurgie. Der niederländische Chirurg Arnold van de Laar beschreibt in seinem Buch die Entwicklung der Chirurgie anhand von berühmten Fällen und Patienten. So thematisiert er unter anderem die Fresssucht der Päpste, Krampfadern, die Kastration und warum man der Königin Victoria für die Anästhesie dankbar sein sollte.

Das Buch ist kurzweilig, unterhaltsam und allgemeinverständlich geschrieben. Arnold van de Laar versteht es Fakten und medizinisches Fachwissen zu vermitteln ohne langweilig zu werden. Eine nette Lektüre – auch für Nicht-Mediziner!